Cavalier King Charles Spaniel Züchter in Bayern - CBD fuer Hunde Marion Schanné 09431-7986564 Deckruede Dominic vom Residenz-Garten VDH VK 15.1190 aus Bietigheim deckt in 92421 Schwandorf VEREINSFREI gesunde Cavalier King Charles Spaniel, andere Rassen und Mischlings-Hündinnen office@kuschelcavaliere.de

CBD für Hunde

Anwendung und Wirkung von CBD bei Hunden

  • Cannabidiol, abgekürzt CBD, ist ein Wirkstoff der Cannabis-Pflanze, das als Arzneimittel in der Medizin verwendet wird.
  • CBD hat unter anderem eine schmerzlindernde, entzündungshemmende und beruhigende Wirkung.
  • Außerdem stärkt es kurzfristig das Immunsystem.
  • CBD wird vorwiegend als medizinisches Arzneimittel für Menschen angewendet.

> zum shop <

CBD für Hunde – medizinische Wirkung

Doch ihre medizinische Wirkung begrenzt sich nicht nur auf Menschen, sondern auch von Säugetieren, wie zum Bespiel Hunde oder Pferde.

Anwendungsbereiche und Wirkung von CBD bei Hunden

Cannabidiole wirken auf zwei bestimmte Rezeptoren, die sich im menschlichen Nervensystem befinden.

Diese zwei Rezeptoren werden durch das CBD stimuliert, so dass bei einer richtigen Dosis des Arzneimittels eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung auf den Körper erzielt wird.

Somit können dann beispielweise Krebs, chronische Entzündungen und neurologische Erkrankungen mit CBD behandelt werden.

Doch die Rezeptoren, die durch CBD stimuliert werden, befindet sich nicht nur im menschlichen Nervensystem, sondern auch in Säugetieren wie dem Hund.
So setzen immer mehr Tierärzte für die Behandlung von bestimmten Hunde-Krankheiten auch CBD ein.

Für folgende Krankheiten oder Ängste, die

Hunde haben können, kann CBD als Arzneimittel wirken:

  • Aller Art von chronischen Schmerzen.
  • Bei chronischen Gelenkschmerzen.
  • Bei typischen Symptomen von älteren Hunden, wie zum Beispiel Fress-Unlust
    oder Verwirrtheit.
  • Wenn der Hund unter Epilepsie leidet.
  • Bei typischen Ängsten, unter denen Hunde leiden, wie zum Beispiel Silvester-Feuerwerken oder Trennung.
  • Bei Krebs.

> zum shop <

Richtige CBD Dosierung und mögliche Nebenwirkungen von CBD bei Hunden

Es gibt noch keine exakte Werte, wie hoch die tägliche Dosis von CBD bei Hunden sein soll, da jeder Hund unterschiedlich auf Medikamente reagieren kann.

Fachliche Informationen und Forschungsergebnisse erfahren Sie auf http://bayern-cbd.de im Menü unter 

  • Wissen 
  • Hanf
  • CBD
  • Forschung

CBD für Hunde Cavalier King Charles Spaniel sind unsere ganz grosse Liebe. Auf den Seiten allgemeine Hunde Ratgeber erfahren Sie in Gastartikeln interessantes über Hunde. 3 Cavaliere aus Bietigheim bei Rastatt und Karlsruhe feiern zu Hause in Schwandorf 2020 ihren 5. Geburtstag. Deckrüden Dominic vom Residenz-Garten und Cavalier King Charles Spaniel Kappo vom Jessener Waldeck haben wir bei einer VDH Züchterin in 76467 Bietigheim bei Karlsruhe und Rastatt in Baden Württemberg gekauft. Mit VDH Papiere VDH VK Ahnentafel, leider ohne DNA-Profile, die den Inhalt der VDH Papiere bestätigen würden.

So gibt man dem Hund zunächst einen Tropfen 5% CBD-Öl am Tag, um zu schauen, ob das Tier das Arzneimittel verträgt.

Verträgt der Hund das Arzneimittel, so kann in Absprache mit dem Tierarzt, nach ungefähr einer Woche die Dosis erhöht werden.

Bei der CBD Dosierung orientiert man sich

– sofern vom Tierarzt nichts anderes vorgeschrieben wurde – an folgende Richtwerten, die sich nach dem Körpergewicht des Tieres richten:

  • Hunde mit einem Körpergewicht bis 12 Kg: 2,5 – 5 ml pro Woche.
  • Hunde mit einem Körpergewicht von 12 bis 25 Kg: 5 – 10 ml pro Woche.
  • Hunde mit einem Körpergewicht ab 26 Kg: 10 – 15 ml pro Woche.

Da es sich hierbei nur um unverbindliche Richtwerte zur Dosierung von CBD für Hunde handelt, sollte man vorher mit dem Tierarzt beziehungsweise mit dem Tierheilpraktiker reden, ob für es für den eigenen Hund empfehlenswert ist, sich nach den Richtwerten zu orientieren.

Falls der Hund andere Medikamente benötigt,

sollte man sich in diesem Fall grundsätzlich mit dem Tierarzt oder Tierheilpraktiker beraten, ob CBD für Hunde mit dem verschriebenen Medikament verträglich ist.

Wie jedes andere medizinisches Medikament kann auch CBD

folgende Nebenwirkungen auslösen Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Müdigkeit.

Fazit:

CBD wirkt

– deshalb überlegen verantwortungsbewußte Hundehaler, welche Wirkung sie bei ihrem Hund erzielen wollen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Es handelt sich bei dem Artikel „CBD für Hunde“ nicht um ein Heilversprechen sondern lediglich um Informationen und Meinungen des Autors.

Gastartikel Hunde – CBD für Hunde – Ende

> zum shop <

CBD fuer Hunde